Häufige Fragen

Häufig gestellte Fragen

Milchallergietest MilchCHECK

Ersetzt MilchCHECK die ärztliche Diagnose?

Mit MilchCHECK können Sie zuhause sicher und zuverlässig testen, ob Sie unter einer Milchallergie leiden. MilchCHECK ersetzt allerdings nicht die ärztliche Diagnose. Falls Sie bei Durchführung des MilchCHECK ein positives Ergebnis erhalten, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt, damit die Diagnose gestellt und das weitere Vorgehen besprochen werden kann. Sie werden mit dem Arzt dann zunächst einen milchfreien Ernährungsplan aufstellen.

Ich leider unter Symptomen, die typisch für eine Milchallergie sind. MilchCHECK ist aber trotzdem negativ ausgefallen. Was könnten die Gründe sein?

Wenn das Ergebnis negativ ausgefallen ist und sie trotzdem weiter an den typischen Symptomen leiden, könnten Sie von einer Laktoseintoleranz oder einer Unverträglichkeit gegenüber einem anderen Nahrungsmittel betroffen sein.

Ich habe eine Milchallergie. Wie wahrscheinlich ist es, dass meine Kinder auch allergisch sind?

Es wird angenommen, dass das Risiko, eine Milchallergie zu entwickeln erblich ist. Wenn sie bei Ihren Kindern Symptome einer Milchallergie entdecken, sollten Sie umgehend eine Diagnose einleiten.

Das Testergebnis ist positiv. Wie gehe ich weiter vor?

Bei einem positiven Testergebnis ist es sehr wahrscheinlich, dass Sie eine Allergie gegen Kuhmilch entwickelt haben. Kontaktieren Sie Ihren Hausarzt um das weitere Vorgehen individuell zu besprechen. 

Der Test hat keine Kontrolllinie angezeigt. Was nun?

Zeigt der Test keine Kontrolllinie, haben auch die weiteren Linien keine Aussagekraft. Lesen Sie sich die Anleitung zur Durchführung noch einmal genau durch. Haben Sie alle Punkte korrekt befolgt, kontaktieren Sie bitte den Hersteller oder Ihren lokalen Händler.

Die Kontrolllinie ist stärker oder schwächer gefärbt als die Testlinie. Was bedeutet das?

Die Interpretation der Ergebnisse erfolgt unabhängig von der Färbung der Linien. Das bedeutet, dass ein rosafarbener oder roter Balken auf der Testlinie in jedem Fall ein positives Ergebnis anzeigt.

Ich habe einen Fehler in der Durchführung von MilchCHECK begangen. Was tun?

Wenn Sie einen Fehler in der Durchführung des Tests begangen haben ist das Ergebnis ungültig. Wiederholen Sie den Test mit einer weiteren Testkassette um ein zuverlässiges Ergebnis zu erhalten.

Wie lange kann die Testlinie ablesen?

Um ein zuverlässiges Ergebnis zu erhalten, lesen Sie die Testlinie nach genau 30 Minuten ab. Ein positives Ergebnis kann bereits nach 15 Minuten abzulesen sein, um ein sicher negatives Ergebnis zu erhalten, müssen die 30 Minuten genau eingehalten werden.

 

 

Häufig gestellte Fragen Milchallergietest MilchCHECK Ersetzt MilchCHECK die ärztliche Diagnose? Mit MilchCHECK können Sie zuhause sicher und zuverlässig testen, ob Sie unter einer... mehr erfahren »
Fenster schließen
Häufige Fragen

Häufig gestellte Fragen

Milchallergietest MilchCHECK

Ersetzt MilchCHECK die ärztliche Diagnose?

Mit MilchCHECK können Sie zuhause sicher und zuverlässig testen, ob Sie unter einer Milchallergie leiden. MilchCHECK ersetzt allerdings nicht die ärztliche Diagnose. Falls Sie bei Durchführung des MilchCHECK ein positives Ergebnis erhalten, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt, damit die Diagnose gestellt und das weitere Vorgehen besprochen werden kann. Sie werden mit dem Arzt dann zunächst einen milchfreien Ernährungsplan aufstellen.

Ich leider unter Symptomen, die typisch für eine Milchallergie sind. MilchCHECK ist aber trotzdem negativ ausgefallen. Was könnten die Gründe sein?

Wenn das Ergebnis negativ ausgefallen ist und sie trotzdem weiter an den typischen Symptomen leiden, könnten Sie von einer Laktoseintoleranz oder einer Unverträglichkeit gegenüber einem anderen Nahrungsmittel betroffen sein.

Ich habe eine Milchallergie. Wie wahrscheinlich ist es, dass meine Kinder auch allergisch sind?

Es wird angenommen, dass das Risiko, eine Milchallergie zu entwickeln erblich ist. Wenn sie bei Ihren Kindern Symptome einer Milchallergie entdecken, sollten Sie umgehend eine Diagnose einleiten.

Das Testergebnis ist positiv. Wie gehe ich weiter vor?

Bei einem positiven Testergebnis ist es sehr wahrscheinlich, dass Sie eine Allergie gegen Kuhmilch entwickelt haben. Kontaktieren Sie Ihren Hausarzt um das weitere Vorgehen individuell zu besprechen. 

Der Test hat keine Kontrolllinie angezeigt. Was nun?

Zeigt der Test keine Kontrolllinie, haben auch die weiteren Linien keine Aussagekraft. Lesen Sie sich die Anleitung zur Durchführung noch einmal genau durch. Haben Sie alle Punkte korrekt befolgt, kontaktieren Sie bitte den Hersteller oder Ihren lokalen Händler.

Die Kontrolllinie ist stärker oder schwächer gefärbt als die Testlinie. Was bedeutet das?

Die Interpretation der Ergebnisse erfolgt unabhängig von der Färbung der Linien. Das bedeutet, dass ein rosafarbener oder roter Balken auf der Testlinie in jedem Fall ein positives Ergebnis anzeigt.

Ich habe einen Fehler in der Durchführung von MilchCHECK begangen. Was tun?

Wenn Sie einen Fehler in der Durchführung des Tests begangen haben ist das Ergebnis ungültig. Wiederholen Sie den Test mit einer weiteren Testkassette um ein zuverlässiges Ergebnis zu erhalten.

Wie lange kann die Testlinie ablesen?

Um ein zuverlässiges Ergebnis zu erhalten, lesen Sie die Testlinie nach genau 30 Minuten ab. Ein positives Ergebnis kann bereits nach 15 Minuten abzulesen sein, um ein sicher negatives Ergebnis zu erhalten, müssen die 30 Minuten genau eingehalten werden.

 

 

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!